Tiramisu-Schokolade-Charlotte

Das kam raus wenn die liebe Sabine sich zu ihrem Weihnachtsgeburtstag „irgendwas mit Schokolade“ wünscht.

Hat auch mir ganz gut geschmeckt 😂

Zack die Weihnachtsdeko (fast) aus der Küche geräumt, pompom‘s hin, Happy Birthday Servietten, usw. -> fertig war der Geburtstags-Nachfeier-Tag 😊

Weihnachten 2020

Essen – können wir.

Kochen – können wir.

Weihnachten gebührend feiern – können wir. –> Glück gehabt, wir sind zu dritt, C* oder nicht, daher bei uns alles wunderbar „normal“ in diesem Fall. Endlich mal keine Arbeit, keine calls, keine Termine –> nur kochen, backen, essen, nix tun – TOLL nach so einem Jahr.

1. Gang
Aperitivo-Gedeck mit Winter GinTonic (auch wenn das beim Spina am 23.12. halber selbstmord – bzw. Selbstgefährdung in Sachen C… war… Finger’s crossed…!)
THE PLATE:
Wurst und Käse, Antipasti, Pizzette Aubergine & Gorgonzola, „Weihnachtskranz“ aus Tomate/Mozzarella, Focaccia mit Tomate & Rosmarin

2. Gang
Corzetti mit Kaninchen-Ragout

3. Gang
Gebrannte Mandel Parfait mit Schokolade

ups – Bild folgt noch. 😉 Keine Lust mehr gehabt unter’m Weihnachtsbaum 🙂

Santa “Eis”-Küchlein

Hach – Küchenzeugs, Förmchen, Tassen, Geschirr, und sooooo kann man nie genug haben – daher mussten die natürlich her als ich das auf Insta gesehen hab 😇

Habe aber auch dein gebacken, nicht so ne Cake Pop Maße gemacht (mog i ja ned). Candy melt ist auch süß, aber eins ging schon 😂😂

Und daaaaaaann – hat der Nikolaus noch die perfekte Tortenplatte gebracht OMG – love it!

*Levante Küche*

Diese Woche bin ich über dieses Wort gestolpert #levanteküche 🤔 nie gehört…⠀

Google angeschmissen und mal wieder festgestellt, dass ich Erdkunde gefehlt hab 😂😂⠀

Dieser #foodtrend hat seine Wurzeln im arabischen. Mit Einflüssen aus der Levante (für die die es auch nicht wissen: Israel, Syrien, Jordanien und der Libanon) ⠀
Also quasi dem Morgenland um ein wenig weihnachtlich zu bleiben 😊⠀

mezze:

Hummus, Linsensalat, Karotten mit Zimt und Kardamom gekocht, Rinderköfte mit Petersilie, Kreuzkümmel und 5-Gewürze-Pulver & Fladenbrot -> mega!

Marmor-Kürbis-Gugls

Zutaten

  • 200 g Kürbispüree
  • 1.5 TL Pumpkin Pie Spice
  • 125 g weiche Butter
  • 125 g brauner Zucker
  • 3 Eier
  • 240 g Mehl
  • 3 TL Pck. Backpulver
  • 20 g Kakaopulver
  • 4 EL Milch
  • 0,5 TL Vanillepaste
  • Prise Salz

Zubereitung

Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Butter und Zucker mit Salz aufschlagen. Eier einzeln nacheinander unter-
schlagen. Kürbispüree und Vanillepaste unterrühren. Mehl, Backpulver und Pumpkin Pie Gewürz mischen und unterheben.

Den Teig halbieren und die eine Häfte mit Milch und Kakaopulver mischen. Gründlich unterrühren – er sollte deutlich dunkler werden als der helle Teig.

Die Teige löffelweise und im Wechsel in die Gugelförmchen geben.

Im vorgeheizten Backofen etwa 15 Minuten backen. Stäbchenprobe!