Rotbarsch Loins auf zweierlei Sellerie-Püree an Ranen

Lust auf Fisch? Und Wohlfühl-Püree. Auf geht’s – dies kann mit jedem Fischfilet nach Geschmack, Hauptsache festfleischig zubereitet werden. Mit und ohne Haut – alles geht.

Ich habe mich heute für Rotbarsch Loins entschieden, ein grätenloses Rückenfilet vom Rotbarsch. Dies hat eine sehr feste Konsistenz und eine leicht rötliche Färbung. Dazu gibt es Selleriepüree und ein lauwarmes Rote Rüben (Ranen) Gemüse.

Heute begleitet von Gelbem Muskateller vom Weingut Josef Vollath.

ZUTATEN

  • 1 Rotbarsch-Loin Sück
  • Zitrone
  • Sanddorn-Fisch Gewürz
  • Salz/Pfeffer
  • Olivenöl zum Braten
  • 1 kleine Sellerieknolle
  • 1/2 Bund Petersilie fein gehackt
  • 50 ml Sahne + ggf. etwas Mehr je nach gewünschter Konsistenz
  • ca. 30 g Butter
  • Etwas Zitronenschale einer Bio-Zitrone
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 1 Rote Rübe
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 2 EL Balsamico, bianco
  • 3 EL Olivenöl (oder Rapsöl)
  • Salz, Pfeffer, etwas gem. Chili

ZUBEREITUNG

Für die Ranen (rote Beete 😉 )

Rote Rübe in Salzwasser weich kochen und schälen. Den Zwiebel klein schneiden, kurz in etwas Öl anschwitzen und alles zusammen mit den restlichen Zutaten marinieren. ca. 1 h ziehen lassen.

Für das Püree

Den Sellerie schälen und in grobe Würfel schneiden. In Salzwasser weich garen (ca. 15 Minuten), abgießen, abtropfen lassen. Sahne und Butter zugeben und fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronenabrieb abschmecken.
Die Hälfte des Pürees mit der gehackten Petersilie vermengen und nochmals kurz pürieren.

Den Fisch in zwei Teile teilen und auf der fleischigen Seite würzen. In etwas Olivenöl zuerst auf der Hautseite knusprig braten, dann wenden, die Pfanne ausstellen und gar ziehen lassen.

Das Püree auf den Teller geben, die Beete dekorativ außenrum und zu guter letzt den Fisch aufsetzten.

Mahlzeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s