Crumpets

Nach Jaaaaaahren hab ich endlich englische Crumpets gemacht! 🙂

Zur Definition der Dauer: die suche ich – und wollte ich dann selber machen – seit ich in der 8. Klasse mit der Schule in England war… Joa – fühlt sich zwar an wie gestern, aber ist mittlerweile doch so 1-2-3-Jahre her 😉

Da es an Equipment und Backzutaten ja nicht mangelt war heute früh alles im Haus um das lang gehegte Vorhaben in die Tat umzusetzen, sie mit zerlaufener Butter und frischer selbstgemachte Kirschmarmelade als Frühstück zu genießen.

ZUTATEN

  • 200 ml Milch
  • 0,5 TL Trockenhefe
  • 1 TL Puderzucker
  • 150 g Mehl
  • 1 Msp Natron
  • Prise Salz
  • etwas Kokosöl zum Braten
  • Kleine Tortenringe

ZUBEREITUNG

Milch leicht erwärmen und die Trockenhefe mit dem Zucker darin auflösen. 15 Minuten stehen lassen.

Mehl, Natron und Salz in eine große Schüssel geben, in der Mitte ein Loch formen und dort die Hefemilch hinzugeben. Von außen nach innen mit einer Gabel vermengen bis es eine dickflüssige Konsistenz bekommt.

Mit einem feuchte Küchentuch abdecken und ca. 45 Minuten gehen lassen bis sich kleine Bläschen bilden.

Die Tortenringe (ca. 10 cm Durchmesser) mit eine Pinsel mit Kokosöl fetten und in eine mittelheiße Pfanne geben. Sobald die Ringe heiß sind ca 1 cm hoch Teig einfüllen.

Nach ca. 5 Minuten sollen an der Oberfläche die Bläschen „geplatzt“ sein und der Teig fest. Vorsichtig hochheben – Achtung heiß! – mit einem Messer den Ring lösen und auf der anderen Seite fertig braten.

Anrichten, am besten warm mit geschmolzener Butter servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s