Bumthang valley

Das Wetter hat ein wenig umgeschlagen – es regnet häufiger tagsüber und ist jetzt auch ziemlich kalt – endlich passt das vorbereitete eingepackte Gwand 😉

Heute besuchten wir eines der Seitentäler von Bumthang, ein Museum, das „Ogyencholing Museum“. Hier war es sehr interessant. Ein typisches Haus mit echten (Einrichtung-)Gegenständen kann hier besichtigt werden.  Geführt wir des von einer Frau, die sehr bemerkenswert beeindruckend war nebenbei, und ihrem Mann der Schweizer ist. Gerade hier in Bumthang haben die Schweizer wohl eine Art Entwicklungshilfe geleistet, hier gibt es Weizenbier, Käse usw. (alles seehehr interessant 😉 )

Außerdem waren wir noch in einem Nonnenkloster, aber die Nonnen waren auf Urlaub – wie passend konnten wir aber eine Baustelle sehen, wo scheinbar ein neuer Gebetsraum gebaut wird, da die Rohversionen der 3 Buddhas vorne schon zu sehen sind – wunderschön!

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s