*~2~* I Gin – Part 2

Gin – Das Retrogetränk

Die 70er und 80er waren größtenteils also vor allem von Vodka und Rum dominiert, während Gin erst 20 Jahre später wieder in den Fokus der Konsumenten und Bartender rückte. Tanqueray und Co. polierten ihr Sortiment mit neuen Editionen auf und ein spezielles „Vintage-Image“ trug zudem dazu bei, dass Gin mehr und mehr wieder in den Gläsern vorzufinden war. Seit mehreren Jahren können wir zudem beobachten, wie Bartender neue Rezepte schaffen und traditionelle Mixanweisungen wieder ausgraben. Kleine und Kleinstdestillerien erfreuen uns seit einiger Zeit mit immer neuen Kreationen, die von klassischen London Drys bis zu innovativen New Western Gins reichen. Gerade auch ein Spiel mit heimischen Ingredienzen bedingt spannende Neuschaffungen.

Auch meine „Bar“ ist eher mit außergewöhnlichen und nicht so gängigen Sorten bestückt. Bei mir wandern diese meist als klassischer Gin Tonic ins Glas 🙂

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s